Frühjahrstreffen 2021

Vom 9.-11. April fand das jährliche Frühjahrstreffen der Initiative Teilen zum zweiten Mal via Videokonferenz statt. An diesem Wochenende wurden Anträge von 22 Projekten vorgestellt, davon fünf Neuanträge.

Das Treffen begann am Freitagabend mit einer kurzen Vorstellung der Ini und des Programms, woraufhin auch schon die ersten Projektvorstellungen folgten. Der erste Tag fand seinen Abschluss in einem lockeren Get-together. Bei wahlweise Bier, Wein oder Sonstigem wurde sich etwas näher kennengelernt und verschiedenste Erfahrungen ausgetauscht.

Der Samstag stand schließlich ganz im Zeichen der Projektvorstellungen. Viele Projekte haben in diesem Jahr wieder einen Folgeantrag gestellt. So können in Stipendienprogrammen wie beispielsweise Ijat´z in Guatemala oder Passo Fundo in Malawi einzelne Studierende inzwischen über viele Jahre hinweg begleitet werden. Aber auch andere Projekte wie die Arche, einer Wohn- und Betreuungseinrichtung für Menschen mit Behinderung in Simbabwe beantragte Mittel für die Reparatur der Wege, sodass diese auch mit Rollstühlen wieder befahrbar werden. Für den Kindergarten Masifunde im Township in Südafrika wurde die Förderung von Workshops beantragt, in denen Mitarbeitende aus den umliegenden informellen Kindergärten Grundzüge des Konzepts nach Montessori an die Hand gegeben werden soll.

Erstanträge erhielten wir zum Beispiel vom Nguyen Nga Center in Vietnam, einem Ausbildungszentrum für Menschen mit Behinderung. Hier soll die musische und sprachliche Ausbildung von vier Frauen gefördert werden. Ein weiterer Erstantrag wurde von der Associação Maurício Cardoso in Brasilien gestellt, wo ein Kinder- und Jugendzentrum aufgebaut werden soll.

Hier sollen nur einige Projekte beispielhaft genannt werden. Unter Projekte können noch weitere absolut unterstützendwerte Projekte eingesehen werden.

In einer stimmungsvollen Andacht mit Frau Keller ließen wir den Tag gemeinsam ausklingen.

Sonntagvormittag wurden ebenfalls noch einige Projekte vorgestellt, bevor am Mittag der Vorstand der Initiative Teilen seinen Vorschlag zur diesjährigen Mittelverteilung bekannt gab.

Natürlich hätten wir das Frühjahrstreffen viel lieber in Präsenzform veranstaltet und alle Pati*innen persönlich kennengelernt und wiedergesehen. Trotzdem bedanken wir uns bei den ca. 35 Teilnehmenden für die gelungene Veranstaltung. Besonders freuen wir uns, dass der Vorteil der „Ortsungebundenheit“ in Videokonferenzen wieder genutzt wurde und wir Menschen aus den Projekten kennenlernen durften, die in einer Präsenzveranstaltung wohl nicht dabei gewesen wären.

An dieser Stelle möchten wir uns im Namen der Projekte und Projektpat*innen bei allen Mitgliedern, Cusaner*innen und Freund*innen der Ini für die Spendenbereitschaft im letzten Jahr herzlich bedanken!

In den vergangenen Monaten – wie auch in den kommenden – sind wir in besonderer Weise auf die cusanische Solidarität und Ihre/Eure Teilnahme an unseren Spendenaktionen angewiesen.

Dank Ihnen und Euch können wir aber trotz aller der ausgefallenen Veranstaltungen und all den Einschränkungen dennoch auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken!

Danke!!

Euer Vorstand

Eva, Selina, Jonas, Katja & Johanna 

Schreibe einen Kommentar