Associação Mauricio Cardoso - Brasilien

Unser Verein „Associação Mauricio Cardoso e.V.“ arbeitet und wirkt v.a. im Stadtviertel Recanto do Sol nahe der knapp 400.000-Einwohner-Stadt Anápolis im brasilianischen Bundestaat Goiás. Zu Beginn der Corona-Pandemie im April 2020 haben wir einen privaten Spendenaufruf bei Freund*innen und Familienmitgliedern initiiert und eine Corona-Nothilfe für Familien, wohnungslose Menschen und Senior*innen in Brasilien organisieren können. Am 01.06.2020 gründeten wir dann in Freiburg einen Verein mit dem Ziel, Zukunftschancen von Kindern und Jugendlichen in Recanto do Sol zu fördern und einen länderübergreifenden Austausch – über die derzeit bestehenden Beziehungen hinausgehend – zu initiieren. Unsere Mitglieder haben handwerkliche, (trauma-)pädagogische, psychologische, sozialarbeiterische, medizinische und kaufmännische Ausbildungen und sind teilweise in Brasilien und teilweise in Deutschland aufgewachsen. Das bedeutet, dass wir ganz unterschiedliche fachliche Expertisen in unsere Vereinsarbeit einbringen. Nach der Verteilung von Corona-Soforthilfen als Reaktion auf die einschneidenden Folgen der Pandemie in Brasilien, konnte unser Verein im Januar 2021 seinem Hauptziel ein Stück näherkommen: dem Aufbau eines regionalen Kinder- und Jugendzentrums.

Die AMC wird dieses Jahr zum ersten Mal mit einer Förderung von Workshops durch die Initiative Teilen unterstützt.

Weitere Infos zum Projekt unter:

Instagram
Website

 

Einige Eindrücke

Nach der Renovierung des neuen Kinder- und Jugenzentrums mit Graffiti-Künstlern aus Recanto do Sol.

Kostenlose Mittagessen werden jeden Sonntag unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen verteilt.

Jeden Sonntag kocht Dona Maria Mittagessen und verteilt sie kostenlos an Menschen ohne festen Wohnsitz.

Aktuell werden 20 Familien (knapp 100 Personen) in Recanto do Sol von der Associação Mauricio Cardoso mit Lebensmitteln und Hygieneprodukten unterstützt.